Arbeitsgruppe

Mag.a Cornelia Primschitz Pädagogisch- wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb).

Tätig im Geschäftsfeld Entwicklung und Bildung mit den Arbeitsschwerpunkten Entwicklung und Weiterentwicklung aktueller Handlungsfelder in der Erwachsenenbildung, wie auch planende Umsetzung und Evaluation von Aus- und Weiterbildungen.

Das Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) ist eine Einrichtung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF). Der Auftrag gilt der Entwicklung und Professionalisierung der Erwachsenenbildung. Das Programm des Bundesinstituts für Erwachsenenbildung setzt den Auftrag um, als Kompetenzzentrum für Erwachsenenbildung wissenschaftlich fundierte Aus- und Weiterbildung für Erwachsenenbildner_innen zu entwickeln, zu fördern und als Seminarzentrum anzubieten.



Mag.a Rahel Baumgartner
Geschäftsführerin der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB)

Die ÖGPB ist ein gemeinnütziger Verein, der die Förderung der politischen Bildung im Bereich der Erwachsenenbildung bezweckt. Die Hauptaufgabenbereiche sind die Durchführung von Bildungsangeboten, Projektberatung und Weiterbildungsmaßnahmen sowie die jährliche finanzielle Förderung von Projekten der politischen Erwachsenenbildung in den Mitgliedsbundesländern Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg.




Mag.a. Gerda Daniel
langjährige Tätigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit,
seit 2009 selbständige Beraterin, Trainerin, Moderatorin im NGO-Bereich
seit 2013 Geschäftsführerin der arge region kultur

Arbeitsgemeinschaft für regionale Kultur und Bildung
Die arge region kultur Arbeitsgemeinschaft ist ein österreichweit vernetzter Verein für gemeinwesenorientierte Bildungs- und Kulturarbeit. Im Verein sind rund 12  lokale Kultur- und Bildungsvereine zusammengeschlossen, darunter auch Vereine der österreichischen Volksgruppen. Die arge region kultur ist in ländlichen Regionen aktiv und auf überregionaler Ebene vernetzt.Die sechs Regionalstellen, in denen MitarbeiterInnen der arge region kultur tätig sind, werden  Projekte der Politischen Bildung und der gemeinwesenortierten Bildungs- und Kulturarbeit umgesetzt.
www.argeregionkultur.at


FH-Prof. Christoph, Stoik, MA, Sozialarbeiter, Studium des Community Developments, ist FH-Professor am FH Campus Wien im Master-Studiengang „Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit“ und im Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“.

Schwerpunkte in Lehre und Forschung: Gemeinwesenarbeit, sozialräumliche Soziale Arbeit, Sozialraumanalyse, Soziale Arbeit im öffentlichen Raum, Soziale Arbeit in der Stadtentwicklung und Stadtplanung, Soziale Arbeit im sozialen Wohnbau, Partizipation, Beteiligung Benachteiligter, Theorien und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit.







Dr., MMag., Stefan Vater, Soziologe/Ökonom, Philosoph
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Bildungsforschung und Politische Bildung sowie Betriebsratsarbeit.

Der Verband Österreichischer Volkshochschulen (VÖV) mit seiner Pädagogischen Arbeits- und Forschungsstelle (PAF) versteht sich als Koordinationsstelle von bildungspolitisch und pädagogisch relevanten Aktivitäten im österreichischen Volkshochschulbereich und ist eine Servicestelle für seine Mitglieder, die Landesverbände.






Mag. Wolfgang Kellner
Leiter des Bildungs- und Projektmanagements im Ring Österreichischer Bildungswerke, Erwachsenenbildner und Bildungsforscher. Arbeitsschwerpunkte Freiwilliges Engagement und Bildung, informellen Lernens und Kompetenzerfassung, Entwicklung von Beratungsformaten, Community-Ansätze in der Bildung, Bildungstheorie.

Der Ring Österreichischer Bildungswerke, gegründet 1955, ist eine der großen Institutionen der allgemeinen Erwachsenenbildung und dient den Mitgliedseinrichtungen als Plattform zur Vertretung der bildungspolitischen Interessen und zur Erarbeitung gemeinsamer Bildungsschwerpunkte und Projekte. Arbeitsschwerpunkte: Erwachsenenbildung im Ehrenamt, Gemeinde- und Regionalentwicklung, gemeinwesenorientierte Bildung, Politische Bildung, Kulturelle Bildung.